Rätsel um weiblichen Orgasmus gelöst 😊

Endlich, die Welt hat so darauf gewartet auch das letzte bisschen Spass zu relativieren

Forscher finden Ursache für den weiblichen Orgasmus

War der weibliche Orgasmus einst dazu da, einen Eisprung auszulösen? Dieser These wollten Forscher mit einer Studie auf den Grund gehen und so beweisen, dass der Orgasmus eine entscheidende Funktion hatte.

Mit Tests untersuchten die Forscher, wie ähnlich sich die biochemischen Abläufe sind, die bei Kaninchen beim Eisprung und bei Menschen während eines Orgasmus passieren.

Dafür hatten sie weiblichen Kaninchen zwei Wochen lang das Antidepressivum Fluoxetin gegeben. Es ist dafür bekannt, die Orgasmusfähigkeit beim Menschen zu reduzieren. Danach kam ein männliches Kaninchen dazu. Nach dem Verkehr konnte man messen, dass die Hasen mit gehemmter Orgasmusfähigkeit durch Antidepressiva 30 Prozent weniger Eisprünge hatten, als die natürliche Kontrollgruppe.

In einem weiteren Test bestätigten die Forscher, dass die Verringerung der Eisprünge mit der Minderung der orgasmusähnlichen Reflexe zusammenhängt und nicht mit den anderen Wirkungen der Antidepressiva.

Die Forscher sahen so einen Hinweis auf einen ähnlichen evolutionären Ursprung des Orgasmus bei Frauen und bei Kaninchen. Bei beiden war der Höhepunkt laut den Forschern einst dazu da, den Eisprung auszulösen und somit die Fortpflanzung zu steuern. (awa)

[Quelle]

Na Klasse – nix mit Romantik 😦 Spassverderber

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: