Corona und Panik?

Trauriges Thema,

aber in Bezug auf die Corona-Panikmache: Sterben gehört nun mal zum Leben …

1,2% der Gesamtbevölkerung sterben jährlich, davon:

 

344.500 Tote durch Herz-Kreislauferkrankungen
227.600 Tote durch Krebs
68.400 Tote durch Erkrankungen des Atemsystems…
Für viele ist der Tod nach langer Krankheit aber auch eine Erlösung!
Was man nicht vergessen darf, es sterben auch Menschen:
– 25.000 durch Unfälle
– 10.000 durch Selbstmord

Influenza

Hygiene lohnt sich also nicht nur in Bezug auf Corona 😉
Hygiene, Hygiene + nochmals Hygiene – dazu das eigene Immunsystem stärken 🛡

So hat die Grippe Deutschland im Griff

Die aktuelle Saison geht vom 30.9.2019 bis zum 17.5.2020.
Bisher wurden 165.036 bestätigte Fälle gemeldet und insgesamt 265 Todesfälle in Verbindung mit der akuellen Grippewelle nachgewiesen.
In Bus und Bahn gibt es kein Entkommen vor Niesattacken, Arbeitskollegen fehlen, Arztpraxen sind überfüllt: Winterzeit ist Erkältungszeit. Und so mancher scheinbar harmloser Hustenanfall entpuppt sich als “echte” Grippe, als Influenza – hochansteckend und in schweren Fällen sogar lebensbedrohlich. Schon Mitte Oktober kann es losgehen: Ab der 40. Kalenderwoche bis in den Mai hinein (20. Kalenderwoche) ist Grippesaison. Dann zirkulieren auf der Nordhalbkugel für gewöhnlich verstärkt Influenza-Viren.

Corona aktuell

 

Quellbild anzeigen

die aktuellsten Angaben vom RKI (Robert-Koch-Institut) gibt es hier:

https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html

Schutz:

Wie bei Influenza und anderen akuten Atemwegsinfektionen schützen das Einhalten von Hust- und Niesregeln, gute Händehygiene sowie Abstand zu Erkrankten (ca. 1 bis 2 Meter) auch vor einer Übertragung des neuen Coronavirus. Auch aufs Händeschütteln sollte verzichtet werden. Generell sollten Menschen, die an einer Atemwegserkrankung leiden, nach Möglichkeit zu Hause bleiben. 

Stand: 06.03.2020

aktuelle Risikobewertung hier:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikobewertung.html

Fazit: Wer gesund ist und sich gesund und fit hält, gesund ernährt, ausreichend schläft, muss mit höchstens einem milden Verlauf, wenn es ihn denn erwischen sollte, rechnen. Also:

    • – regelm. 30 – 60 min aerobes Ausdauertraining an frischer Luft
      – Yoga zur Entspannung
      – Vitamin C, Zink u. Selen ggf. ergänzen
      – ausreichend Schlaf
    • Menschenmassen meiden!
    • bei Symptomen wie Husten und Fieber freiwillig zu Hause zu blei­ben – also weder zur Arbeit zu gehen, noch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren und keine großen Veranstaltungen zu besuchen – um andere nicht zu gefährden, die das nicht so leicht wegstecken!
    • als Sportler denke an ausreichende Regeneration nach dem Training / Wettkampf

mehr: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/109704/Robert-Koch-Institut-Sars-CoV-2-toedlicher-als-Influenzavirus