Wenn Yogis Corona verharmlosen

Was ist eigentlich los mit euch? Wenn Yogis Corona verharmlosen

Was ist eigentlich los mit euch? Wenn Yogis Corona verharmlosen

obiger Artikel aus einer FB-Gruppe, meine Meinung dazu:

Was ist eigentlich schlimm daran, wenn man die Panik, die Angst, die auch durch die öffentlich-rechtlichen Medien, für die wir Gebühren bezahlen müssen(!) und die ich persönlich für unverschämt u. überflüssig halte, kritisiert? Ist das schon Verharmlosung?
Im Innenministerium hat ein gestandener Mitarbeiter, ein Oberregierungsrat, eine Analyse erstellt, die jetzt als Verschwörungstheorie von der Regierung hingestellt wird. Der Mitarbeiter wurde entlassen! Ist die Regierung die aus Nichtmedizinern besteht und von Selbstdarstellern beraten wird, noch glaubwürdig?
Mir gefällt das Schema von S. (s.u.) – da sehe ich mich auch.

Ich bin vor 5 Jahren als betriebswirtschaftlicher Unternehmensberater ausgestiegen und habe den Yogalehrer gemacht und die Heilpraktikerprüfung absolviert, habe also auch die allgemeine Heilerlaubnis und arbeite mit einem Kardiologen zusammen.
Die Maßnahmen, die ich seit Ende Januar empfehle, wurden, nachdem ich sie hier bei FB eingestellt wurden verlacht und mir wurde Menschenfeindlichkeit unterstellt, weil ich schrieb, daß jeder für seine Gesundheit selbst verantwortlich ist und für den Mißbrauch nicht die Gesellschaft haftbar machen kann (z.B. Raucher) – also habe ich es wieder heraus genommen.

Inzwischen sieht es so aus, daß die Berliner Fallzahlen (Stand 13.05.2020) unter der einer Grippewelle liegen und auf Grund der Inkubationszeit haben die Eindämmungsmaßnahmen wenig mit dem Stagnieren zu tun. Infiziert wurden in Berlin bisher 6.338 Berliner = 0,172% der Berliner, davon bereits 89,7% wieder genesen. Die Todesfälle in Berlin betrafen – Stand gestern 0,0047% der Berliner mit einem Altersmedian von 81,5 Jahren und keiner davon war ohne schwere Vorerkrankungen und diese waren:
– Adipositas – i.d.R. Folge schlechten Lebenswandels
– COPD – Folge von Rauchen
– Arteriosklerose, KHK und Hypertoniker – weitgehend, wenn KHK nicht angeboren, auch Folgen schlechten Lebenswandels,
– Diabetes – bei Typ II überwiegend dito …

Das sind die Fakten!

Von 2.000 bereitgestellten Intensivbetten für Corona stehen 1.849 leer, einmalig bekamen die Kliniken dafür 50.000 EUR + 560 EUR für jeden Tag, den das Bett leer steht.
560 EUR – das ist der monatliche Durchschnittsbeitragssatz eines Angestellten in die GKV.

Das heißt, daß seit 8 Wochen allein 100.000.000 EUR nur für die Bereitstellung und 58.016.000 EUR bisher laufend ausgegeben wurden = 158.000.000 EUR – nur dafür!

Gleichzeitig werden Ärzte in Kurzarbeit geschickt, weil geplante OP’s nicht durchgeführt werden und daran STERBEN Menschen. Bei einem Notfall werden die Patienten von Klinik zu Klinik geschickt, bis eine gefunden ist, die ein Bett frei hat – auch hierbei sterben Menschen.
Die Eindämmung, die Einsamkeit ist in den Altenheime eine extreme psychische Belastung, was zu vermehrten Sterbefällen und auch Suiziden führt. In Berlin gibt es inzwischen mehr Suizide, als Corona-Tote, wobei ja auch dieser Begriff mißbräuchlich verwendet wird. Die Leute sterben nicht an – sondern mit C – weil sie durch Organversagen sterben. Ursache ist das schwache Immunsystem.
Die Ansteckungsgefahr ist viel geringer, als bei Windpocken, der Krankheitsverlauf nicht viel anders, als bei einer Influenza.
Wer sich gesund und fit hält, sein Immunsystem stärkt, muß keine Angst haben. Deshalb verstehe ich die Schließung von Sport-, Fitneß- u Yoga-Studios – überhaupt nicht!
Die Wirtschaft wird herunter gefahren, es kostet uns jetzt schon 8% des BIP, 2 Mio Selbständige – Mittelständler, die, die die Steuern u SV im Land bezahlen, die Arbeits– u Ausbildungsplätze schaffen, lokalen Sport, Kunst u Kultur sponsern – stehen vor dem aus, 10 Mio Kurzarbeiter, 300.000 neue Arbeitslose, allein das ist ein Kaufkraftverlust von 30-40%.
Wer verdient? Die Panikmacher und internationale Konzerne, wie amazon, die jetzt Marktanteile übernehmen und was uns noch droht: in den nächsten Tagen/Woche werden Mafiosi / Clans / Heuschrecken durchs Land streifen und von in Not Geratenen die Immobilien und/oder Geschäfte, Firmen übernehmen. Ökonomisch und Volkswirtschaftlich ist das eine nicht hinzunehmende Katastrophe!
Ich finde die Maßnahmen der Regierung völlig überzogen und das hat nichts mit Verschwörung oder Verharmlosung zu tun – das ist die Realität! Meine Meinung.

Bild könnte enthalten: Text könnte möglicherweise lauten: „Ob du's glaubst oder nicht, es ist okay alles drei zu sein. Leute, die COVID19 ernst Leute, die sich Gedanken über zunehmend autoritäre Maßnahmen machen nehmen ICH Leute, die sich Sorgen über die Auswirkungen einer Wirtschaftskrise machen“

p.s. es hat sich gezeigt, daß vor allem bei älteren Menschen das Intubieren den AZ (Allgemeinzustand) erheblich verschlechtert, weswegen man in FR davon abging und die Patienten palliativ versorgte – und siehe da, sie genasen

p.p.s. ganz aktuell … traurig, sehr traurig … eben gelesen:

https://www.bz-berlin.de/berlin/michael-tsokos-berlins-bekanntester-gerichtsmediziner-spricht-von-corona-suiziden-durch-panikmache

Tsokos warnt: „Überzogene Panikmache, auch von Virologen und Politikern, können bei psychisch nicht stabilen oder an Depressionen erkrankten Menschen das Gefühl hervorrufen, die Welt steuert auf den Abgrund zu.“

Er appelliert: „Die Pandemie-Kommunikation muss besonnener, beruhigender geführt werden. Sonst werden wir am Ende des Jahres eine Übersterblichkeit sehen, nicht durch Covid-Erkrankungen, sondern durch Suizid- und Alkohol-Tote.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s